Integration

Integration

Ein gesellschaftliches Miteinander kann nur Vorteile für jeden von uns haben. Wir stehen zum Beispiel für die Unterstützung von Asylbewerber, verpflichtende Deutschkurse und die Schaffung von Kulturhäusern, um den kulturellen Austausch zu fördern.

Miteinander statt Nebeneinander

Es leben über 7 Millionen Einwanderer in Deutschland. Oftmals gibt es ein gesellschaftliches Nebeneinander. Dies hat viele verschiedene Gründe. Wir stehen langfristig für ein Deutschland mit einer Gesellschaft, die alle Kulturen, Religionen und ethnische Abstammungen respektiert. Deshalb fordern wir eine bessere Verzahnung aller bundesweiten Integrationsstellen. Schwerpunkte müssen Sprachförderung, frühkindliche Bildung bis Erwachsenenbildung, detaillierte Beratungen über Versicherungsarten und Gesundheitsvorsorge sowie gezielte Integrationsprojekte sein. 

Schaffung von Kulturhäusern

Alle heimischen und ausländischen Kulturen sind zu tolerieren und zu fördern. Derzeit leben rund 16 Millionen Menschen mit ausländischen Wurzeln in Deutschland. Unter Kultur verstehen wir verschiedene Sprachen, Religionen, Sitten, Bräuche sowie Küchen. Wir stehen für ein vielfältiges interkulturelles Verständnis. Dies ist durch die Schaffung von Kulturhäusern mit festen Integrationsmitarbeitern umsetzbar. Aktivitäten können unter anderem Demokratiekurse, gemeinsame Kochabende, Handarbeiten, Hausaufgabenunterstützung, Fahrradkurse und viele weitere kulturelle Unternehmungen sein. 

Sport ist die beste Integration!

Es gibt zahlreiche staatliche Förderprogramme zur Förderung von Integration ausländischer Mitbürger sowie Menschen mit Behinderung. Die beste Integration ist der Sport. Insbesondere im Kindesalter verbindet Sport alle Kulturen und Religionen miteinander. Wir stehen für intensivere Förderungen von Übungsleitern, Trainerausbildungen zur Jugendarbeit mithilfe der Jugendleiterkarte „JULEICA“. Zielgerichtete Zuschüsse bei Vereinsinvestitionen müssen ebenfalls geschaffen werden. Über das sportliche Engagement hinaus, sind vorhandene integrative Kultur- und Trachtenvereine zu fördern. 

Verpflichtende Deutschkurse einführen

Integration funktioniert durch Verständnis und beidseitigem Annähern. Hierfür ist eine gemeinsame Sprache Grundvoraussetzung. Wir stehen für verpflichtende kostenlose Deutschkurse für alle Mitbürger mit mangelnden Deutschkenntnissen, die staatliche Fürsorgeleistungen in Anspruch nehmen möchten.

Spezielle Elternsprechtage

Vielen Eltern mit Migrationshintergrund ist nicht bewusst, was in Schulen gelernt wird, welchen Einfluss Lehrer auf Kinder haben, wie groß der Lehrauftrag der Eltern zu Hause ist und welche Unterstützungen es bei schlechten Schulleistungen gibt. Wir stehen für eigene Informationsveranstaltungen ein, um das Verständnis zum deutschen Schulsystem zu fördern. 

Bedarfsgerechte Einwanderungstests anhand des Fachkräftemangels

Durch den demografischen Wandel gibt es immer wieder Bedarf an ausländischen Fachkräften. Wir stehen für Einwanderungstests mit einem flexiblen Bewertungssystem. Die Mindestpunktzahl für eine Einwanderungsgenehmigung richtet sich jährlich nach dem aktuellen Fachkräftebedarf. Hierzu ist die Anerkennung bestimmter ausländischer Qualifikationen und deren zielgerichteter Einsatz notwendig. Durch dieses bedarfsgerechte Bewertungssystem werden arbeitsuchende deutsche Fachkräfte nicht benachteiligt.

Doppelte Staatsbürgerschaft

Ausländer von 52 Staaten können ohne Optionspflicht die doppelte Staatsbürgerschaft in Deutschland wählen. Nur in Deutschland lebende Türken können das nicht. Die Möglichkeit, beide Staatsbürgerschaften zu besitzen, vermittelt einem türkischstämmigen Bürger ein Teil der deutschen Bevölkerung zu sein. Deshalb stehen wir für die freiwillige doppelte Staatsbürgerschaft sowie die Abschaffung der Optionspflicht für alle in Deutschland lebendende Türken. 

Unterstützung von Asylbewerber

Der Großteil der Asylbewerber lebt mehrere Jahre in Deutschland. Auch während dieser Wartezeit darf es keine gesellschaftliche Ausgrenzung geben. Deshalb stehen wir für die gleichen Unterstützungen wie bei Migranten (Sprachförderung, frühkindliche Bildung bis Erwachsenenbildung, detaillierte Beratungen über Versicherungsarten und Gesundheitsvorsorge).